icon picker
VL Humangeographie

VORLESUNG 1)
17.10.23
Folien:
Lerngruppe: Dienstag 16- Alfred- Philippson Hörsaal
Klausurtermin:
Montag 05.02.24. 10-12 Uhr Wolfgang Paul Hörsaal
offene und geschlossenen Fragen
Bestanden min 50%
Anmelden
Themen:
human Sozialgeographie
Entwicklungsforschung
Stadtforschung
Wirtschaftsgeographie
Humangeographie..
-fragt nach der Räumlichkeit gesellschaftlicher Phänomene
-Begriffe (Raum,Ort,Lokal-global,Region,etc)
-beschäftigt sich mit physisch-materiellen Räumen ebenso wie mit symbolischen Raumordungen und imaginativen Geographien
-innenräume (private) und öffentliche Räume werden untersucht
-gesellschaftliche Naturverhältnisse (materiell und Semiotisch) (Klimawandel)
- zeigt physisch-materielle Stoffwechselprozesse zwischen (Kapitalistischen) Gesellschaften und der Natur auf sowie deren ökologische Folgen
-analysiert was gesellschaftlich unter Natur verstanden wird - um Verhältnisse zu verstehen

Was ist Humangeographie?
Einerseits versucht sie Zugang zu den Lebensrealitäten von Menschen zu erlangen. Sie will Lebenswirklichkeiten, Orte und Umwelten in ihrer Komplexität erfassen [...].
Andererseits sind sich Humangeograph*innen bewusst, dass diese Realität nicht einfach zu erkennen ist. Die Welt liegt nicht einfach vor unseren Augen. Die ‚Wirklichkeit' wird erst durch die sorgfältig durchdachten Wege des Denkens sichtbar, die wir ‚Theorie' nennen." (Cloke et al. 2014, xv)


VORLESUNG 2)

24.10.23
Soziale Ungleichheit : sozialräumliche Differenz und Ungleichheit als zentrale Themen.
Damit verbunden: normativ Fragen nach Gerechtigkeit.
Soziale Ungleichheit :
dauerhaft ungleichen Zugang sozialer Gruppen zu gesellschaftlichen Ressourcen( materiell, Bildung, vermögen, macht, Gesundheit - Güter)
Güter- gestalten unser leben ( wertvoll) zugang nicht für alle gleich (regelmäßig)
Dauerhaft- sturktur dauerhaftigkeit / regelmäßigkeit-
Status/ Stellung ≠ Leistung (nicht wegen Leistung ungerecht)

Zugang auf Ressourcen bestimmt Lebensgestaltung -einkommen bestimmt Wohnverhältnisse,Bildungswege, beruf, Teilhanemöglichkeit
hierarchische gesellschaftliche strukturen (Rang)

Wie entsteht so eine Ungleichheit? (Deutschland)
-Vermögens und Einkommensungleichheit ( letzten 30 Jahren zugenommen)(hoher lebensstandard)
-einkommenstärksten 10% -2016 Anteil 23,3% Gesamteinkommen
-10% -2017 18% des gesamten Vermögens (gleich viel wie 75% der ärmsten)
Vermögensbildung- geld intergenerational reproduziert (wird immer mehr)

Regionale Unterschiede
Einkommen und Vermögen
-osten-2021 43.400
-westen 127.900
Armut Risiko- alleinerziehende Familien: 43 % ( 88% Mütter)
Armut Risiko- ältere Menschen (Rentner) (Osten mehr als Westen, Frauen/Männer, Ausländer/deutsche)
-Soziale Deprivation
Konzept der Klasse (Karl Marx/ Engels)
Klassen- ökonomische Merkmale- Stellung im Produktionsprozess, wer besitzt die Produktionsmittel (Fabrik)
Reichtum der einen hängt von Arbeit der Arbeiter ab wechselseitig
Arbeiter bieten Arbeitskraft
Konzept der Klasse (Bourdieu)
zsmhang zwischen Ökonomisch, politisch und kulturelle Mechanismen der Reproduktion ungleicher Gesellschaftsstrukturen
Lebensführung untersucht
Habitus- eigene disposition gegenüber welt ( aussehen, Kleidung, Humor etc) ( soziale Gruppen haben)
Kapitalsorten: je nach sozialer position haben Menschen einen unterschiedlichen zugang zu den kaiptalsorten.
Ökonomisch: ( vermögen einkommen),
Soziale: (Netzwerke, Beziehungen)
Kulturelles: ( Benehmen, sozial verhalten, Geschmack, Bildung)
Welche Rolle hat Raum für die Aufrechterhaltung von sozialer Ungleichheit?

Räumliche Disparitäten
sozioökonomische Ungleichheitsdynamiken + praktiken sozialer Schließung und Diskriminierung
(Wohnungsmarkt)
folge und ursache persistenter sozialer ungleichheit

Uneven Development :
Ausgrenzung nicht nur sozial sondern physisch auch durch Polarisation von Entwicklung eines raums
räumlich ungleiche Entwicklung
-Wie funktioniert die Produktion; Verschiebung und Verstetigung von räumlichen Ungleichheiten?
-Wie werden durch die Produktion von Raum Machtverhältnisse hergestellt und vertieft?
welche sozioökonomische gründe hat die unterschiedliche Entwicklung von orten
wachstum / aufwertung / schrumpfung

David Harvey:
Spatial fix: wie kommt es das wir Regionen haben die mega reich sind und mache mega arm
zügliche Entwicklung
Investitionen in “gebaute Umwelt” treiben räumliche Entwicklung voran
aus dem ersten in einen zweiten kapitalkreislauf gelenkt
wie kapital weiter investieren? in gebaute Umwelt
materielle Infrastruktur Veraltert , langsam lohnt sich die Investition ( gebaute Umwelt) nicht mehr (unsicher)
wie kommt es das Stadtviertel attraktiv werden?
rent gap- Wohnung kaufen/ renovieren / weiter vermieten oder verkaufen

VORLESUNG 3)
sozialen Ungleichheitslage
verknüpft vertikale ungleichheit materieller Güter häufig mit Phänomenen sozialer Schließung und Exklusion
(geschlechtsbezogener oder rassistischer Benachteiligung)
asymmetrisch : mache soziale Gruppen machen mehr erfahrung mit ausschließen
Benachteiligung oder Bevorteilung

Intersektionalität
(in welcher Weise Ungleichheiten und gesellschaftliche Differenzierungen etwa nach Klasse, Geschlecht, Ethnie, aber auch nach Alter, sexueller Orientierungen sowie vieler anderer Kategorien in Wechselbeziehungen miteinander stehen und wie sich welche Kategorien aufgrund ihrer Überkreuzungen gegenseitig abschwächen oder verstärken können)
Wechselwirkung zwischen klasse und weiteren Achsen gesellschaftlicher ungleichheit
betont das einzelne immer durch die Zugehörigkeit zur größeren Anzahl unterschiedlicher sozialer Gruppen geprägt sind
Indentität und Zugehörigkeit: gesellschaftlich geschaffene Phänomene
-Im Alltag sind Ungleichheiten oft so stark miteinander verknüpft, dass sie nicht isoliert voneinander analysiert werden sollten.
Indentität : kontingente und situierte Leistungen
die Indentität von Räumen wird durch die wiederholung intersektionalen Identitäten der dominanten Gruppen bestimmt
wer nicht der Indentität der dominanten Gruppe entspricht wird ausgeschlossen

VORLESUNG 4)

31.10.23

Gesellschaft- Natur- Verhältnisse
Umweltkriesen 21. Jahrhundert (Natur/ Gesellschaft)
Übernutzung von natürlichen Ressourcen (Raubbau, Differenz Biokapazität/ ökologischer Fußabdruck wird größer)
Erderhitzung: anthropogene Treibhausgasemissionen (fossile Energieträger, Waldrodung, Bodenerosion, industrielle Landwirtschaft, Massentierhaltung) Wetterextreme
massive Artensterben: Biodiversitätsverlust (schrumpfende Lebensräume, Schadstoffbelastung, Klimawandel)
Globale Gesundheitskriesen (Pandemie)

sozialgeographische Umweltforschung
wer hat kontrolle über Ressourcen (lokale, regional und globale Machtverhältnisse
Verantwortung für Naturzerstörung
betont ökologische Brüche und Stoffwechselrisse in Zuge von Kolonialismus und kapitalistischer Industrialisierung
Fokus auf soziale Ungleichheit: wer verursacht Umweltkriesen? Wer trägt die Folgen?
geht in Opposition zu naturdeterministischen oder monokausalen Erklärungsansätzen für Umweltkrisen (bsp. Überbevölkerung)
Ressourcengebrauch der Industrieländer ist das Problem/ im vergleich obwohl Indien viele Menschen hat ist ihrer Ressourcen gebrauch nicht so hoch wie das von DE.
CO2 Emissionen auch höher in industriestaaten : soziale ungleichheit
Betroffen von überhitzung ( klimawandel) sind Afrika, Süd Amerika; Indien (tragen die Kosten/ nicht Verantwortung)
Screen Shot 2023-11-02 at 11.43.43.png
Screen Shot 2023-11-02 at 11.43.57.png

Umweltgerechtigkeit (environmental justice)
untersucht die räumliche ungleiche Verteilung von belastenden Infrastrukturen ( Belastung durch Lärm, Feinstaub etc)
gesundhietsfördernden Infrastrukturen ( Parks, Wälder, Seen)
Fragen nach Verteilungsgerechtigkeit von Ressourcen und Belastung, Zugangsgerechtigkeit und Verfahrensgerechtigkeit bei der Planung u. Gestaltung von relevanten Infrastrukturen

Sozialgeographische Umweltforschung
Forschung zu materiellen und symbolischen Aspekten von Gesellschaft-NaturBeziehungen
Stellt den für die westliche Moderne bedeutsamen Dualismus Kultur/ Natur infrage
was gesellschaftlich unter Natur verstanden wird
welche Folgen das moderne Naturverständnis und damit verbundene normative gesellschaftliche Wertsetzungen haben
nicht nur Materialität gesellschaftlicher Naturverhältnisse in den Blick, auch die Einbettung in symbolische Ordnungen und Deutungskämpfe


Sozialgeographische Umweltforschung
Versucht die unproduktive Dichotomie von Kultur / Natur zu überwinden, durch zunehmende Hybridisierung von Natur-gesellschaft beziehung betont wird
Screen Shot 2023-11-02 at 12.50.45.png
erkunden der Schnittstelle von Kultur und Natur an bislang wenig untersuchten Orten
Want to print your doc?
This is not the way.
Try clicking the ⋯ next to your doc name or using a keyboard shortcut (
CtrlP
) instead.